Folgen für Thüringer Schweinehalter

Die Schließung von Deutschlands größtem Schlachthof Tönnies in NRW hat negative Folgen für Thüringens Schweinehalter. Sie können ihre schlachtreifen Tiere nicht in dem Umfang los werden, wie sonst üblich. Folge: Sie müssen sie länger durchfüttern und das verursacht höhere Kosten, heißt es vom Thüringer Bauernverband. Außerdem bekämen auch Schweinezüchter ihre Ferkel schlechter los. Im schlimmsten Fall müssten sie notgeschlachtet werden.
Bei Tönnies in NRW grassiert massiv das Corona-Virus, sodass die Fabrik vorerst geschlossen werden musste.