Fleisch

Deutschland will nach dem Corona-Skandal bei Tönnies die Arbeitsbedingungen in der deutschen Fleischindustrie schnell ändern. Arbeitsminister Heil will das Gesetz zum Verbot von Werkverträgen und Leiharbeit im Kernbereich der Branche noch im Juli vorlegen. Das sei juristisch anspruchsvoll, aber machbar, sagte Heil der WELT AM SONNTAG. Der SPD-Minister will das Thema auch im Rahmen der deutschen EU-Ratspräsidentschaft aus die Tagesordnung setzen. Denn – so Heil – es gebe in Europa erhebliche Diskussionen darüber, wie schlecht wir mit den Rumänen und Bulgaren hier umgehen. Das schade uns auch außenpolitisch.