Hallen Sonneberg

Die kreiseigenen Hallen in Sonneberg sind wieder offen. In Absprache mit dem Kreissportbund hat sich der Landkreis vergangene Woche dazu entschieden. Die Sportvereine müssen allerdings ein Infektionsschutzkonzept vorlegen. Unter anderem müssen die Kontaktdaten der Sportler registriert werden. Auch gilt auf dem Gelände eine Mundschutzpflicht – ausgenommen ist nur die Halle selbst. Umkleiden und Duschen bleiben zu. Sollte ein Verein sich nicht an das Konzept halten, könnte es zum Verlust der Trainingszeiten kommen, hieß es.