CDU und Linke nähern sich an

In der Auseinandersetzung um ein Konzept zur Bekämpfung der wirtschaftlichen Corona-Folgen gibt es erste Annäherungen zwischen CDU und Linken. Alle sind sich darüber einig, dass es einen „Aufbau-Haushalt 2021“ geben muss und kein Weg an neuen Schulden vorbei geht, sagte die Linke-Fraktionschefin Susanne Hennig-Wellsow. Kritisch sieht sie aber den CDU-Vorschlag, die Grunderwerbssteuer stufenweise zu reduzieren. Dies sei derzeit nicht das drängendste Problem, das Thüringen habe.