WHO

Bisher hat die WHO lediglich die Tröpfcheninfektion als Übertragungsweg des Coronavirus anerkannt. Nun lenkt sie ein: Es könne in bestimmten Fällen auch über die Luft verbreitet werden. Eine Gruppe von 239 internationalen Wissenschaftlern hatte zuvor auf Studien verwiesen, wonach sich das neuartige Coronavirus auch über einen Abstand von mehr als zwei Metern in der Luft übertragen kann.

Eine komplette Ausrottung des Virus hält die WHO aktuell für „unwahrscheinlich“.