Studierende sollen trotz Corona studieren können

Studierende in Thüringen sollen im neuen Wintersemester so wenig wie möglich unter Corona leiden. Die Hochschulen hier sehen sich gut gerüstet für den Vorlesungsbetrieb. Es soll eine Mischung aus Präsenz- und digitalen Lehrformen geben. Das Thüringer Wissenschaftsministerium, die Hochschulleitungen, die Studierendenvertretung und das Studierendenwerk teilten nach einer Beratung mit, dass man trotz der jetzt wieder steigenden Infektionszahlen besser vorbereitet sei, als noch im Sommersemester. Damit die Infektionsschutzbestimmungen eingehalten werden können, würden teilweise zusätzliche Räume angemietet und Lehrveranstaltungen auch an Samstagen angeboten.