Neuinfektionen steigen weiter in Thüringen

Die Corona-Zahlen in Thüringen steigen Schritt für Schritt – Tag für Tag. Am Mittwoch meldeten die Gesundheitsämter rund 100 Neuinfizierte für die vergangenen 24 Stunden. Ein Großteil davon fiel auf Erfurt mit 24 neuen Fällen Noch ist hier die kritische Schwelle von 35 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner aber nicht erreicht.

Die hat das Altenburger Land mittlerweile allerdings erreicht. Hier kamen 14 Fälle hinzu – auch in dem bereits betroffenen Pflegeheim in Rositz, das für Besucher bereits gesperrt wurde.

Ansonsten ist auch die Zahl der Saale-Holzland-Kreis weiter über den kritischen Bereich gestiegen. Hier gelten darum ab Freitag strengere Corona-Schutzmaßnahmen. Maskenpflicht gilt dann u.a. auch in öffentlichen Gebäuden.

Auch Jena rüstet sich für den Fall, dass hier die kritischen Werte überschritten werden. Die Stadt teilte mit, dass bereits weitere Schutzmaßnahmen festgelegt wurden. Hier gibt’s außerdem nach einer Feier im griechischen Restaurant Poseidon in Jena Winzerla neue Fälle – das Virus hat auch auf das Personal übergegriffen. Wer am 10. Oktober im Poseidon war, ist aufgerufen sich zu melden.