Lücke in der Test-Verordnung

Die Rettungsdienste in Thüringen schlagen Alarm. Das Deutsche Rote Kreuz beklagt, dass es Corona-Schnelltests für die Rettungssanitäter nicht bei den Krankenkassen abrechnen kann, weil Rettungssanitäter in der Test-Verordnung nicht explizit genannt werden. Rettungskräfte seien einer besonderen Infektionsgefahr ausgesetzt – außerdem könnten sie das Corona-Virus an schon geschwächte Patienten weitergeben. Das Deutsche Rote Kreuz fordert die Landesregierung deshalb auf, die Testverordnung schnell anzupassen. Das Gesundheitsministerium will das prüfen.