Thüringer Studenten in Schuldenspirale

Die Thüringer Studenten wenden sich mit einem Hilferuf an das Wissenschaftsministerium. Im Zuge der Corona-Pandemie sei die Lage für viele prekär. Das eine sind Geldsorgen, da viele Studenten erneut ihre Jobs verloren hätten. Problem ist auch, dass die Überbrückungshilfen zu kurz greifen und in 40 Prozent der Fälle sogar abgelehnt werden, hat die Konferenz Thüringer Studierendenschaften mitgeteilt. Sie fordert die Rückzahlungsfristen für Darlehen zu strecken oder komplett zu bezuschussen. Außerdem sollte die Regelstudienzeit um zwei Semester verlängert werden.