Kreis Sonneberg schränkt Notbetreuung ein

Mit einer Allgemeinverfügung schränkt der Kreis Sonneberg von Übermorgen an den Kreis derjenigen Eltern ein, die ihre Kinder in die Notbetreuung schicken können. Danach haben nur Kinder Anspruch auf eine Notbetreuung, deren Eltern etwa im medizinischen Bereich oder in Pflegeheimen arbeiten. Der Kreis will nach eigenen Angaben aus Infektionsschutzgründen verhindern, dass zu viele Kinder in den Einrichtungen notbetreut werden.