Weitere Geschäfte verkaufen bestellte Ware vor Läden

Trotz geschlossener Läden können Thüringer jetzt in immer mehr Geschäften Waren kaufen – es geht dabei um Vorbestelltes, das kontaktlos vorher bezahlt wird. Möglich macht das Ganze die neue Verordnung, die seit gestern gilt.
Dabei dürfen Händler auch Dinge verkaufen, die über den täglichen Bedarf hinausgehen.
Die angepassten Regelungen nutzten heute z.B. Elektronikgeschäfte in der Goethe-Galerie Jena und den Gera Arcaden, teilten die Manager der Einkaufszentren mit.

Die Möglichkeit des kontaktlosen Verkaufs vorbestellter Ware außerhalb der Geschäftsräume hatten in Thüringen zuvor nur Buchhändler.