Klinik freut sich über Spende

Das Team der Intensivstation im Weimarer Krankenhaus freut sich über eine anonyme Spende. In einem Briefumschlag befanden sich 300 Euro und eine Karte mit der Aufschrift „Klatschen allein reicht nicht“, teilte die Klinik mit. „Es ist ein unglaublich schönes Gefühl, diese Wertschätzung zu erhalten. Wir danken dem anonymen Spender von Herzen und hoffen sehr, dass ihn diese Nachricht erreicht“, sagte die pflegerische Leiterin der Intensivstation, Claudia Bergmann.