Längere Ausgangssperre offenbar vom Tisch

Die Thüringer Landesregierung will wohl an den bisher geltenden Regelungen zur Ausgangsbeschränkung festhalten. Das hat Umweltministerin Anja Siegesmund erklärt. Die Beschlüsse der Ministerpräsidentenkonferenz werden wir in Thüringen 1:1 umsetzen, so Siegesmund. Im Freistaat gilt damit weiterhin eine nächtliche Ausgangsbeschränkung zwischen 22.00 und 5.00 Uhr, die nur bei triftigen Gründen nicht eingehalten werden muss. Ausnahmen gibts aber in Regionen mit sehr hohen Infektionszahlen, da gibts auch tagsüber Beschränkungen.