Landtag macht Millionen frei

Für Corona-Hilfen können in diesem Jahr in Thüringen zusätzlich 442 Millionen Euro ausgegeben werden. Das hat der Haushaltsausschuss des Landtags mit großer Mehrheit beschlossen. „Es steht damit auch fest, wofür das Geld eingesetzt werden soll“, sagte der Ausschussvorsitzende Volker Emde von der CDU. Das Spektrum reicht demnach von der Zwischenfinanzierung ausstehender Wirtschaftshilfen des Bundes bis hin zu 1,3 Millionen Euro für Vereine oder 5 Millionen  für zusätzliche Schulbusverbindungen.