Kabinett berät neue Verordnung

Neue Corona-Verordnung: Mit der befasst sich heute das Thüringer Kabinett. Unter anderem geht es um leichte Lockerungen, so sollen ab dem 22. Februar auch Kindergärten und Schulen schrittweise wieder in eingeschränkten Regelbetrieb gehen. Auch die nächtliche Ausgangssperre zwischen 22 und 5 Uhr soll abgeschafft werden. Die neue Verordnung tritt am Samstag in Kraft.

Geht es nach der CDU gibt es beim Entwurf für die neue Verordnung aber noch Nachholbedarf. Die Union will vor allem die Kontaktbeschränkungen lockern. So sollen unter anderem Beerdigungen wieder mit bis zu 25 Trauernden möglich sein. Außerdem sollen Baumärkte, Gärtnereien und Blumenläden wieder aufmachen dürfen.