Gleichbehandlung gefordert

Kosmetik- und Nagelstudios in Thüringen verlangen, dass sie genauso behandelt werden wie Friseure. Sie haben darum heute mit einer Mahnwache in Jena auf ihre schlimme wirtschaftliche Situation hingewiesen. Dabei trugen die Protestlerinnen schwarz und hielten Plakate hoch, die wie Traueranzeigen aussehen. «Solidarität mit Kosmetik- und Nagelstudios» stand da zum Beispiel drauf. Sie fordern, dass auch sie genau wie die Friseure ab ersten März wieder öffnen dürfen.