Kommunikationsfehler eingeräumt

Nach den kurzfristigen Regeländerungen zur Öffnung von Grundschulen und Kindergärten hat Thüringens Gesundheitsministerin Heike Werner Kommunikationsfehler eingeräumt. «Es war unglücklich, dass das genau vor dem Wochenende am Freitagnachmittag passierte», so Werner. Das Ministerium hatte wegen hoher Inzidenzwerte in einigen Thüringer Landkreisen angeordnet, dass Einrichtungen nur in Landkreisen öffnen dürfen, in denen der Inzidenzwert unter 200 liegt. Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz zwischen 150 und 200 wurde die Schließung den betreffenden Kreisen empfohlen, sie konnten aber selbst darüber entscheiden.