Übersterblichkeit in Thüringen

In Thüringen sind im Januar im Vergleich zu früheren Jahren überdurchschnittlich viele Menschen gestorben. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes gab es im ersten Monat des Jahres rund 1200 Todesfälle im Feistaat – und damit 45 Prozent mehr als im Durchschnitt der Januar-Monate von 2017 bis 2020. Die sogenannte Übersterblichkeit lag auch mehr als doppelt so hoch wie im Bundesdurchschnitt.