Lehrerverband kritisiert Beschlüsse

Der Thüringer Lehrerverband hat verhalten auf die jüngsten Bund-Länder-Beschlüsse zum weiteren Umgang mit der Corona-Pandemie reagiert. „Sicher ist aus unserer Sicht vor allem eines: Die Schulen sind nach wie vor kein sicherer Ort“, sagte Verbandschef Rolf Busch. Dies gelte umso mehr, da die Inzidenzzahlen in vielen Regionen Thüringens weiterhin zu den höchsten im Bundesgebiet zählten. Der Lehrerverband fordert, die weiterführenden Schulen erst dann zu öffnen, wenn auch das dort beschäftigte Personal die Chance hatte, sich impfen zu lassen.