Ende der Woche Entscheidung zu Astrazeneca

Davon geht Thüringens Gesundheitsministerin Heike Werner aus. Sie hofft spätestens Freitag Klarheit zu haben, ob der Impfstopp wieder aufgehoben werden kann. Laut Werner ist in Thüringen bisher kein Fall bekannt, wo nach einer Impfung mit Astrazeneca eine gefährliche Thrombose aufgetreten ist. Sie rief aber dazu auf, dass Geimpfte natürlich wachsam sein und sich bei starken Beschwerden bei einem Arzt melden sollen.