Impftermine werden wieder angeboten

Trotz der Probleme mit dem AstraZeneca-Impfstoff bietet die Kassenärztliche Vereinigung wieder Impftermine in den 29 regionalen Impfstellen in Thüringen an. Das ist möglich, weil dort der Biontech-Impfstoff eingesetzt wird, heißt es. Termine gibt es für die Prioritätsgruppen 1 und 2 sowie im Hotspot-Kreis Greiz auch für die Stufe 3. Zur letzteren gehören unter anderem auch Menschen die älter als 60 sind oder bestimmte Vorerkrankungen nachweisen können.