Strengere Regeln im Kreis Greiz

Im Corona-Hotspot Kreis Greiz gilt ab heute eine Ausgangssperre. Laut einer neuen Allgemeinverfügung ist der Aufenthalt in der Öffentlichkeit nur noch mit triftigen Gründen erlaubt – zum Beispiel für den Weg zur Arbeit, zum Einkaufen oder auch für Sport an der frischen Luft. Treffen mit Angehörigen eines anderen Haushaltes sind nur noch in Ausnahmefällen möglich. Landrätin Martina Schweinsburg ist nicht begeistert, und sagte der Kreis sei zu den strengeren Regeln genötigt worden. Es wird aber nicht an allen Fronten verschärft. Friseure oder auch Kosmetiker dürfen unter strengen Hygieneauflagen auch weiter Kunden empfangen.