Vier Millionen Euro für Corona-Impfstellen

Die Kosten für die Corona-Impfstellen in Thüringen belaufen sich bislang auf etwa vier Millionen Euro. Laut Gesundheitsministerium kam die erste Abrechnung für den Zeitraum vom vergangenen November bis Februar von der Kassenärztlichen Vereinigung. Davon entfallen 2,5 Millionen Euro auf Personalkosten und rund 1,5 Millionen Euro auf Sachkosten der Einrichtungen sowie der mobilen Impfteams.

Die KV managt im Auftrag der Landesregierung die Impfungen in Thüringen. In Thüringen sind 29 regionale Impfstellen und vorerst zwei große Impfzentren in Erfurt und Gera in Betrieb.