Vergabeverfahren zur Kontaktnachverfolgung gestartet

Bis Anfang Mai soll feststehen, wem Thüringen den Zuschlag für eine Schnittstelle zur digitalen Kontaktnachverfolgung gibt. Ein entsprechendes Vergabeverfahren wurde jetzt gestartet. Es geht um die Verbindung mit möglichst vielen Apps – anstatt beispielsweise nur Luca – mit der Software der Gesundheitsämter. Eine effiziente Kontaktnachverfolgung gilt als wesentliche Voraussetzung dafür, um zum Beispiel den Einzelhandel oder die Gastronomie wieder öffnen zu können.