Corona-Verordnung wird verlängert

Thüringen wird angesichts der Änderung des Infektionsschutzgesetzes durch die Bundesregierung seine Lockdown-Verordnung zunächst verlängern. Darauf hat sich Ministerpräsident Bodo Ramelow mit seinen Ministern geeinigt. Die derzeitige Corona-Verordnung in Thüringen ist bisher bis zum 24. April befristet. Sie gelte in der bisherigen Form so lange, bis das neue Infektionsschutzgesetz beschlossen und in Kraft ist, erklärte der Regierungschef. «Alles, was zur Zeit in Thüringen gilt, bleibt zunächst unangetastet.»