Keine Terminabsagen wegen fehlender Impfstofflieferung

Die fehlende Lieferung des Johnson-Impfstoffs hat in Thüringen keine Terminabsagen zur Folge. «Wir haben bereits Erfahrungen gesammelt, kurzfristig umzuplanen und müssen keine Termine absagen», hieß es aus dem Gesundheitsministerium. Das Land hatte ursprünglich im April 4800 Dosen des Vektor-Impfstoffs von Johnson & Johnson erwartet.