Intensivmediziner schlagen Alarm

In Thüringen droht ein Engpass auf den Intensivstationen wegen immer mehr schweren Corona-Fällen. Deshalb wird bereits jetzt die Verlegung von Patienten in andere Bundesländer geprüft und vorbereitet, sagt der Jenaer Intensivmediziner Michael Bauer. Nur noch sieben Prozent der Intensivbetten im Freistaat sind frei. Problematisch ist auch, dass manche Operationen beispielsweise bei Krebs- oder Herzpatienten verschoben werden müssten, weil die Intensivkapazitäten beschränkt seien.