Pläne für Corona-Notbremse verunsichern Eltern

Thüringens Eltern sind mehr und mehr verunsichert wegen der geplanten Bundes-Notbremse. Die Landeselternvertretung für Schulen hat mitgeteilt, dass scheinbar willkürlich mit Zahlen und Grenzwerten rumjongliert werde.

Nach den bisherigen Plänen sollen dann Schulen und Kindergärten schließen, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz in einem Landkreis an drei aufeinander folgenden Tagen den Schwellenwert von 165 überschreitet. Das beträfe die meisten Thüringer Kommunen.