Weitere Panne mit Corona-Tests

Nach Lieferproblemen bremst eine weitere Panne die Corona-Tests an Thüringer Schulen aus: Nach Angaben des Bildungsministeriums sind falsch verpackte „Lollitests“ eines chinesischen Herstellers über das Rote Kreuz teilweise auch an Schulen im Freistaat verschickt worden. Diese Tests waren nach den vorhergehenden Lieferproblemen als „Überbrückungstests“ besorgt worden. Die eigentliche Funktion der Tests sei aber nicht beeinträchtigt, heißt es. Die betroffenen Schulen haben nun laut Ministerium zwei Möglichkeiten: Die Nachbestellung von nicht vom Rückruf betroffenen Tests oder die Weiternutzung der Tests nach einer kurzfristigen Schulung vom DRK.