Thüringen legt Härtefallfonds auf

Thüringen legt einen Corona-Härtefallfonds für die Wirtschaft auf. „Es gibt eine Reihe von Einzelfällen, in denen Unternehmen oder Selbständige durch das Netz der Wirtschaftshilfen von Bund und Land gefallen sind“, sagte Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee. Mit dem Härtefallfonds wolle man verhindern, dass es aufgrund der Corona-Krise zu Geschäftsaufgaben komme. Die Förderung beläuft sich dabei auf maximal 100.000 Euro pro Fall – „eine höhere Unterstützung ist in Ausnahmefällen bei besonderen regionalen wirtschaftlichen Interessen jedoch möglich“, so Tiefensee.