GEW: Vorsicht bei Schulöffnungen

 Aus Sicht der Bildungsgewerkschaft GEW Thüringen sollte die Politik bei Schulöffnungen noch Vorsicht walten lassen. „Bei aller Erleichterung wegen sinkender Infektionszahlen: Die Rückkehr in den normalen Präsenzunterricht ist zu früh“, sagte die GEW-Landesvorsitzende Kathrin Vitzthum. Die Pandemie sei noch nicht vorüber. Solange Schüler nicht geimpft werden können, gehören Maske und regelmäßiges Testen zu den Voraussetzungen geöffneter Schulen, so Vitzthum.