7-Tage-Inzidenz einstellig

Erstmals seit vergangenem Oktober liegt die 7-Tage-Inzidenz bei den Corona-Neuinfektionen in Thüringen wieder im einstelligen Bereich. Das Robert-Koch-Institut gibt den Wert heute mit 9,6 an. Damit liegt Thüringen weiter knapp unter dem Bundesschnitt. Sorgen bereiten dem Gesundheitsministerium jedoch die sich ausbreitenden Corona-Mutationen. Nach der Delta- ist nun auch erstmals die Gamma-Variante des Virus im Freistaat nachgewiesen worden. Im Kreis Schmalkalden-Meiningen sind zwei Menschen mit der erstmals in Brasilien aufgetretenen und als aggressiv geltenden Variante infiziert.