Thüringer Pandemielager bleibt bestehen

„Es braucht einen gewissen Vorrat an Schutzausrüstung und weiteren Materialien, um im Bedarfsfall vorbereitet zu sein“, sagte Gesundheitsministerin Heike Werner. Das Pandemielager war vor einem Jahr in Betrieb gegangen, nachdem es zu Beginn der Corona-Pandemie zunächst noch Probleme bei der Beschaffung von Schutzmaterialien gegeben hatte. Mittlerweile lagern dort unter anderem Hunderttausende FFP2-Masken und Schutzkittel sowie Millionen von Handschuhen und anderen Mund-Nasen-Masken