Neue Allgemeinverfügung in Hildburghausen

Im Kreis Hildburghausen ist eine neue Corona-Allgemeinverfügung in Kraft getreten. Demnach müssen Menschen, die nicht geimpft oder getestet sind, unter anderem in den Innenbereichen von Gaststätten, Bädern und Fitnessstudios einen Test vorlegen. Hildburghausen hatte gemeinsam mit Suhl die Warnstufe 1 im Corona-Frühwarnsystem des Landes erreicht. Suhl verzichtet auf verschärfte Maßnahmen. Das Infektionsgeschehen sei lokal stark eingrenzbar, heißt es zur Begründung.