Knappe Intensivkapazitäten

In Thüringen gibt es aktuell noch keine Pläne, schwer kranke Corona-Patienten ins Ausland zu verlegen. Die Einrichtung provisorischer Krankenhäuser stehe derzeit ebenfalls nicht zur Debatte, heißt es aus dem Gesundheitsministerium. Man setze eher darauf, planbare Behandlungen zu verschieben um Kapazitäten frei zu halten.