Inzidenz steigt

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist in Thüringen weiter gestiegen – der Freistaat bleibt aber das Bundesland mit dem niedrigsten Wert. Aktuell liegt die Inzidenz für Thüringen bei rund 372. Bundesweit liegt sie über eintausend.  Die niedrigste Inzidenz innerhalb Thüringens meldet das Robert-Koch-Institut für Suhl und den Landkreis Greiz. Die meisten Neuinfektionen wurden anteilig im Weimarer Land registriert.