Neuer Schwellenwert

Thüringen schraubt an den Schwellenwerten für Corona-Hotspots. Die strengsten Regeln sollen künftig erst bei einer stabilen Inzidenz von über 2000 anstatt wie bisher schon ab 1500 gelten. Das sieht ein Entwurf für die nächste Corona-Verordnung vor. Beim höchsten Schwellenwert müssen unter anderem Gaststätten und Freizeiteinrichtungen in geschlossenen Räumen schließen. Die Regeln sollen noch im Landtag besprochen werden und können sich noch ändern.