Bayern setzt berufsbezogene Impfpflicht vorerst nicht um

Bayern wartet bei der berufsbezogenen Impfpflicht ab Mitte nächsten Monat erst einmal ab. Landeschef Markus Söder gab die Sorge als Begründung an, dass Pflegekräfte wegen der Impfpflicht abwandern könnten – und der Personalmangel in der Branche weiter verschärft wird. Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach kritisierte die Pläne – von der Union bekommt Söder Rückendeckung.