Erfurt reagiert

Ab morgen dürfen Geimpfte und Genesene auch ohne negativen Corona-Test den Zoo und die Bundesgartenschau in Erfurt besuchen. Das teilte die Stadt mit. Vollständige Geimpfte müssen ihren Impfpass vorlegen, Genesene ihren PCR-Test, der nicht jünger als 28 Tage und nicht älter als sechs Monate sein darf. Nach einigen Anlaufschwierigkeiten setzt damit nun auch Erfurt die seit gestern bereits in Thüringen geltende rechtliche Gleichstellung von Geimpften und Genesenen mit Getesteten um.

Kaum Verdachtsfälle

Thüringens Weg bei den Corona-Hilfen, nicht auf Prüfstandards bei den Anträgen zu verzichten, zeigt Wirkung. Die Zahl der Betrugsverdachtsfälle ist nach Angaben des Wirtschaftsministeriums vergleichsweise gering. Trotz der Antragsflut bei den Förderprogrammen, gebe es bisher nur etwa 40 Ermittlungsverfahren wegen Betrugsverdachts. Bundesweit war es zu einer Vielzahl von Verdachtsfällen gekommen. Die Bundesländer haben unterschiedliche Regeln, nach denen die Anträge auf Corona-Hilfen geprüft und bearbeitet werden.