Wahl zwischen 2G und 3G-Modell

Thüringer Veranstalter können in Zukunft ein 2G Modell umsetzen. Darauf hat sich das Kabinett geeinigt. Allerdings wird auch ein sogenanntes 3G+ Modell angeboten, bei dem nicht nur Geimpfte und Genesene, sondern doch auch negativ getestete Menschen Zutritt bekommen. Ob und welches davon umgesetzt wird, ist den Veranstaltern selbst überlassen. Beim 3G-Plus-Modell sind die Corona-Schutzregeln aber ein bisschen strenger als beim 2G-Modell.

Kinder unter sechs sind von allen Regeln ausgenommen. Bis 18 Jahre reicht auch der Nachweis über regelmäßige Schultestungen. Menschen, die sich nicht impfen lassen können, dürfen mit negativem Test trotzdem rein.