Zahlen, die nichts mehr aussagen

Thüringen hat zuletzt etwa 9.100 Corona-Neuinfektionen an das Robert-Koch-Institut gemeldet. Das ist ein weiterer Tagesrekord. Doch wie repräsentativ sind die Zahlen noch? Viele Gesundheitsämter im Freistaat kommen nach eigenen Angaben nicht mehr bei der Übermittlung der Fälle hinterher – und das obwohl die Kontaktnachverfolgung in einigen Regionen bereits eingestellt wurde. Die tatsächlichen Infektionszahlen dürften also viel höher liegen.

Studie zu Kindern und Corona

Welche Auswirkungen hat die Corona-Pandemie auf Kinder und Jugendliche in Thüringen bislang gehabt? Dieser Frage gehen Wissenschaftler im Auftrag der Krankenkasse DAK nach. Demnach sind im ersten Jahr der Pandemie mehr Grundschulkinder wegen starken Übergewichts behandelt worden. Auch bei Depressionen haben Lockdown und Schulschließungen negative Auswirkungen auf Kinder gehabt, heißt es.