Digitaler Impfnachweis abrufbar

Der neue digitale Impfnachweis des Bundes ist ab sofort über das Online-Impfportal der Kassenärztlichen Vereinigung Thüringen abrufbar. Er löst zugleich das Pilotprojekt des elektronischen Impfnachweises in Thüringen ab, heißt es von der KVT. Auf diese Weise abrufbar ist das EU-weit anerkannte Zertifikat für Menschen, die in den Thüringer Impfstellen oder -zentren geimpft wurden oder werden. Wer beim Hausarzt geimpft wurde, soll das Zertifikat demnächst bei teilnehmenden Apotheken und Ärzten ausgestellt bekommen. Über die Handykamera lässt sich das Zertifikat in die Corona-Warnapp des Bundes oder in die neue CovPass-App übertragen.

Nur noch UHK über 50

Corona-Zahlen sinken weiter: Bei der 7-Tage-Inzidenz liegt in Thüringen nur noch der Unstrut-Hainich-Kreis über dem für Lockerungen wichtigen Schwellenwert von 50. Mit einer Inzidenz von rund 62 ist der Landkreis im Nordwesten des Freitstaats auch die derzeit am zweitstärksten von der Pandemie betroffene Region in ganz Deutschland.