Altenburger Klinik in Notbetrieb

Das Klinikum Altenburger Land in Altenburg hat wegen immer mehr Corona-Patienten alle planbaren Behandlungen und Operationen komplett eingestellt. Seit heute arbeitet das kommunale Krankenhaus im Notbetrieb, heißt es. Das Klinikum sprach von einem „Personalnotstand“. Notfälle werden weiter behandelt. Die Zahl der Toten im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion ist im Altenburger Land um 6 auf jetzt 14 gestiegen.

Ramelow trägt Verlängerung mit

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow trägt die Verlängerung des Teil-Lockdowns wegen der Corona-Pandemie bis zum 10. Januar mit. „Die Infektionszahlen in Thüringen sind weiterhin viel zu hoch“, sagte Ramelow. Deshalb gebe es keinen Grund für eine Entwarnung. Bund und Länder hatten sich gestern auf eine Verlägerung des Lockdowns geeinigt. Gastätten, Hotels und viele Freizeiteinrichtungen bleiben mindestens bis zum 10. Januar zu.