Lauterbach will Maßnahmen verschärfen

Noch härtere Corona-Maßnahmen – hält Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach für nötig. Vor allem gebe es Grund zur Annahme, dass Ungeimpfte mit Omikron schwerer erkranken könnten, sagte Lauterbach im Ersten. „Eine Durchseuchung wäre viel zu riskant.“

Bund und Länder beschließen 2G+ in Gastronomie und verkürzte Quarantäne

Bundesweit gilt demnächst inzidenzunabhängig die 2G+-Regelung in der Gastronomie. Darauf haben sich die Ministerpräsidenten der Länder und Bundeskanzler Olaf Scholz geeinigt. Wer noch nicht geboostert ist, muss daher in Zukunft beispielsweise beim Restaurantbesuch einen negativen Corona-Test vorlegen.

Gleichzeitig wird die Quarantäne für doppelt Geimpfte und Genesene Kontaktpersonen von 14 auf zehn Tage reduziert. Ab dem siebten Tag ist eine Freitestung per PCR möglich. Arbeiter der kritischen Infrastruktur können das sogar bereits nach fünf Tagen, sofern sie 48 Stunden vorher keine Symptome hatten. Für geboosterte Kontaktpersonen entfällt die Quarantäne komplett.